Das Internet wartet nicht gerne

Das Internet wartet nicht gerne 

Breit angelegte Digitalkampagne für das neue Breiterband von Magenta 

Egal, ob Home Office, Streaming, Gaming oder, am allerwichtigsten, Cat Content: Mit dem Breiterband von Magenta sind diese Situationen ganz locker zu bewältigen. Um in den Köpfen der Menschen zu verankern, dass man mit dem einwandfreien Produkt von Magenta das beste Internet für jede Lebenslage, sowie zum Surfen ohne Unterbrechungen hat, statteten wir unseren langjährigen Kunden mit einer neuen Digitalkampagne aus. Damit gelang es uns, die Zielgruppen mit Hilfe von Situationen aus dem echten Leben anzusprechen. Im Vordergrund der Kampagne standen Themen wie ein gutes Heimnetzwerk, WLAN Performance oder Internetstabilität. Mit der Breiterband-Kampagne schafften wir es, an die erfolgreiche WLAN-Kampagne für Magenta aus dem Frühjahr 2021 anzuknüpfen. 

Gassigehen? Kann warten! 

Vor allem der Frühling und der Herbst sind als Saisonen für das Breitband-Geschäft entscheidend, weshalb der Start für die Kampagne auf Ende Februar 2022 gelegt wurde. Damit konnten wir das bestmögliche Ergebnis für den Frühlingszeitraum erzielen. 

Umgesetzt wurden im Rahmen der breit angelegten Kampagne diverse Display-Werbemittel sowie Videos für Online und Social Media. „Das Internet wartet nicht gerne“ bildet als markanter Claim das Kampagnendach. Um Stories für die diversen Werbemittel zu kreieren, konnten wir jenen Claim passend adaptieren und Formulierungen, wie „Gassigehen? Kann warten! Cat Content? Wartet nicht gerne!“ oder „Der Tag? Kann warten! Der Endboss? Wartet nicht gerne!“ erarbeiten, um eine optimale Zielgruppenansprache sicherzustellen. Abgerundet wurde das Gesamtpaket durch innovative Digital Out Of Home Werbemittel.