Ein Polster macht Werbung für tele.ring.

Für die tele.ring Weihnachts-Kampagne rund um den 40-Gigabyte-Datenpolster stellten wir den ehemalige Fußballstar Toni Polster als „falschen Polster“ dem „echte Polster“ von tele.ring gegenüber. Und für einen von beiden konnten sich die User dann auch in der Sitebar interaktiv entscheiden.

Im Header der tele.ring Website forderte Toni Polster zu einer echten Polsterschlacht. Jetzt fragt man sich, wie soll das denn gehen? Ganz einfach: Der User konnte sein Smartphone mit dem Desktop verbinden und den Fußballstar wirklich mit Polstern bewerfen. Und das hat einigen Spaß gemacht.